#Charity #Fanmilytreff #Gruppenshirt

Wir Adminösen haben ja immer mal was Neues für euch. Hier unsere zweite Aktion für unsere Charity. Diesmal ist es unser Gruppenshirt! Bis zum Fanmily-Treffen im Oktober werden wir immer mal wieder einzelne Aktionen starten, um Geld für die Deutsche Krebshilfe zu sammeln. Wir Admins verdienen daran keinen Cent. Alles geht direkt weiter.
Vielleicht habt ihr ja Lust, unsere Idee zu unterstützen?

https://www.shirtinator.de/kampagnen/outlanderde/

 

Charity #Fanmilytreff

Gugguck!

Wir Adminösen haben ja immer mal was Neues für euch. Heute möchten wir euch unsere Charity-Aktion für dieses Jahr vorstellen. Bis zum Fanmily-Treffen im Oktober werden wir immer mal wieder einzelne Aktionen starten, um Geld für die Deutsche Krebshilfe zu sammeln. Wir Admins verdienen daran keinen Cent. Alles geht direkt weiter.

Vielleicht habt ihr ja Lust, unsere Idee zu unterstützen?

Hiemit geht´s los:

https://www.shirtinator.de/kampagnen/outlander_de/

 

Wer lieber einen V-Ausschnitt mag: https://www.shirtinator.de/kampagnen/outlander_de2/

ou_pink_transparent2-1

21. Dezember 2016 #Adventskalender

21

 

Mittwinter oder Wintersonnenwende
Sonnenfest
Dieses Fest findet immer etwa am 21. Dezember (Wintersonnwende) statt, dem kürzesten Tag des Jahres. Das Fest geht auf irische und schottische Feuerfeste zur Mittwinterzeit zurück die in Irland und Teilen Schottlands Dubluachair genannt wird. Es ist unklar, ob es sich hier um alte keltische Bräuche handelt oder ob diese Feste vielmehr auf die Wikingerzeit zurückgehen. Von den historischen Kelten ist kein Mittwinterfest überliefert, jedoch merkt der Kalender von Coligny in der Nähe der Wintersonnenwende die Festtage „Deuorius Riuri“ und „Mapanos“ an, der mit dem Namen des Gottes Maponos verbunden wird [4].

Das Neuheidentum übernahm volkstümliche Sitten wie den Feuerumzug oder das Mittwinterfeuer sowie die schottische Tradition die „Corn Maiden“ (eine Puppe, die aus den letzten Garben der Ernte eines Feldes gebunden wurde) bis zur Mittwinterzeit aufzubewahren um sie dem Vieh zu verfüttern, damit dieses durch das nächste Jahr gesättigt ist, und verband sie häufig mit insularen Neujahrsbräuchen wie dem walisischen Umzug der Mari Lwyd oder dem schottischen Hogmanay-Brauchtum. Daneben wurde aber auch der Weihnachtsbaum-Brauch häufig beibehalten allerdings abgewandelt zum Bile oder Heiligen Baum und Abbild des Welten- oder Lebensbaumes. Zu den Göttern die zur Winterzeit von Neuheiden häufig verehrt werden zählen unter anderem Sulis, Grainne, Mabon, Belenus und Lugh als vermeintliche Sonnengottheiten sowie Cernunnos, Taranis und die Cailleach als Sinnbilder der Wälder, der Winterstürme sowie der kalten Jahreszeit selbst. Die Neo-Druiden und Wiccaner nennen Mittwinter auch „Alban Arthuan“ oder „Alban Arthan“, eine Bezeichnung, die sich zuerst bei Iolo Morganwg findet. Germanisch orientierte Neuheiden sowie einige Wicca-Traditionen und keltisch-germanische Mischkulte verwenden dagegen die Bezeichnung Jul.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Keltischer_Jahreskreis

v45kavkyf1s-austin-neill
Quelle: unsplash.com

19. Dezember 2016 #Adventskalender

19

 

Vorbereitungen sind stressig, da kann ein Schlückchen nicht verkehrt sein!

Irish Caramel Cream Likör

200 g Karamellschokolade
150 g Milchschokolade
75 g Bitterschokolade
1 Liter Milch
200 g Zucker
750 ml irischen Whisky
6 Eigelb

Zubereitung:

1. Die Schokolade in der Milch erwärmen bis sie sich auflöst. Den Zucker und das Eigelb cremig schlagen und in die Schokomilch geben. Die Mischung aufkochen lassen und danach sofort vom Herd nehmen.

2. Alles in eine Schüssel geben und unter Rühren abkühlen lassen. Wenn der Likör kalt ist, kann er in Flaschen gefüllt werden. Die Faschen in regelmäßigen Abständen schütteln, um ein eindicken zu verhindern.

Tipps: Bei guter Lagerung ist der Likör einige Wochen haltbar.

 

PS: Ihr könnt natürlich auch schottischen Whisky nehmen 🙂