Review Staffel 1 Folge 7 – The Wedding/ Hochzeit…und was auf eine Hochzeit folgt #Outlander

10406898_911549288859660_3509239809099936474_n

 

Nachdem ihr die Folge jetzt gesehen habt, erstmal die Frage an alle: Wer braucht ärztliche Hilfe? Sauerstoff? Defibrillator? Sonstige Hilfe?

Oder habt ihr euch schon soweit beruhigt, dass wir über die Folge weiter nachdenken können? Was haltet ihr von einem kollektiven Aufseufzer? 🙂

SEUFZ

Wer erinnert sich noch an den Kommentar von Diana bezüglich des Hinterns von Sam Heughan? (You have one fine ass) Irgendjemand da, der ihr widersprechen möchte? Nein? Hätte mich jetzt auch sehr gewundert! Herrje! 😉 Und der Rest von Sam ist auch nicht zu verachten.

252-1030x644

Okay, versuchen wir uns mal auf die Folge zu konzentrieren.

Claire heiratet Jamie, um sich vor Black Jack Randall in Sicherheit zu bringen. Ihre Motivation ist ziemlich offensichtlich und absolut nachvollziehbar. Die Motive von Jamie sind allerdings etwas komplizierter und nicht ganz so naheliegend. Da ist natürlich auf der einen Seite der Druck seines Onkels, aber augenscheinlich auf der anderen Seite auch sein Interesse an Claire, welches ab und zu schon durchblitzte. Aus seiner Warte bekommt er ein wundervolles Geschenk, in Form einer recht ansehnlichen, trinkfesten aber störrischen jungen Frau. Dougal will sie nicht nur verheiraten, um sie vor Jonathan Randall zu schützen, sondern auch, weil Claire inzwischen zu viel über seine Machenschaften bezüglich der Stuarts weiß. Es ist klar, dass Claire, sollte sie nochmal in die Hände von BJR geraten, keine Chance hat, seinen „Überredungskünsten“ in Form von körperlicher Gewalt zu widerstehen. Das weiß auch Dougal und will verhindern, dass Claire etwas verrät. Der für Dougal angenehme Nebeneffekt ist auch klar. Wenn Jamie seine Sassenach heiratet, kann dieser keinen Anspruch mehr auf die Führung des Clans MacKenzie erheben. Was wiederum Dougals Position stärkt. Ein cleveres Kerlchen, dieser Dougal. Und Jamie würde jedes menschliche Wesen vor BJR beschützen.

80-300x187

 

 To a lady of grace, a woman of strength, and a bride of astonishing beauty. My wife, Claire Fraser.

Ich liebe Jamie in dieser Folge – nein, nicht was ihr Lüstlinge schon wieder denkt! Seine süßen Welpenblicke, sein Eifer, seine Kontrolle und seine Zärtlichkeit. Alles ist so klar auf seinem Gesicht zu sehen.

Er will diese Frau.

Und nicht nur für´s Bett. Er will sie lieben und will geliebt werden. Jamie weiß, und das, obwohl er so jung ist, wie flüchtig das Leben ist. Liebe kann Schmerzen verwandeln, Seelen heilen oder verbrennen. Er sieht natürlich, wie Claire auf die Idee der Hochzeit reagiert. Aber er hofft, dass sie mit der Zeit Gefallen (hust) an ihm findet. Ist er nicht süß? Seine Hoffnung ist, dass Claire irgendwann mehr als eine zögerliche Freundin ist. Er hat die Ehe seiner Eltern vor Augen und da er nur einmal in seinem Leben heiraten will, ist es sein Herzensanliegen, dass seine Ehe irgendwann ähnlich verlaufen wird.  Jamie gibt ihr so viel Zeit, wie sie braucht, um ihn kennenzulernen. Und das, obwohl er eine männliche Jungfrau mit gewissen Bedürfnissen ist. Respekt, junger Mann!

You have my name … my clan … my family. And if necessary, the protection of my body as well.

Zuerst empfand ich die nicht-lineare Erzählung in dieser Folge verwirrend. Aber mal ehrlich. Diese Folge sieht man sich nicht nur einmal an. Da ich die Geschichte ja schon aus dem Buch kenne, habe ich auf mache Sachen gewartet, die dann später in der Folge doch noch auftauchen. Oder auch nicht. Der Fraser-Tartan. Die Sache mit dem Igel. Ich habe mich entschieden, Ron Moore und Anne Kenney, die in dieser Folge Regie geführt hat, zu vertrauen. Wir alle haben sooooo lange genau auf diese Folge gewartet. Und für mich, wurden wir durch die Umsetzung der Geschichte von Diana Gabaldon wirklich belohnt.

 

611-300x187

There it was. Not only was I a bigamist, and an adulteress… but I had enjoyed it as well.

Claires Schuldgefühle sind offensichtlich. Sie will unbedingt zu den Steinen zurück. Ich muss allerdings sagen, dass mich hier eine Szene gestört hat. Claire und Frank als Rückblende ihrer Hochzeit. Wo ist der Verweis auf die gleiche Kapelle, in der Claire jetzt auch Jamie heiratet? Ich versuche die Serie und die Bücher zu trennen, aber das hat mir wirklich gefehlt. Das hätte Claires Verwirrung noch deutlicher hervortreten lassen. Sie fühlt sich merklich von Jamie angezogen. Und der Funke, der schon seit der ersten Begegnung der beiden in der Hütte zu sehen ist, wird langsam zu einem kleinen Feuer. Eine Rückkehr in die 40er Jahre scheint weiter und weiter in die Ferne zu rücken. Jamie ist ein guter Mann. Stark, gut aussehend und respektiert. Und das, obwohl auf seinen Kopf ein Preis ausgeschrieben ist.

Die Hochzeitszeremonie an sich, ja, die war erstaunlich. Auch, wenn wir nicht lange genug in den Genuß von Jamie in vollem Ornat kommen. Ein Highlander in seiner ganzen Glorie ist ein wirklich unglaublicher Anblick.

82-300x187

 

Die Kostüme! Terry Dresbach und ihr Team haben wirklich Unglaubliches geleistet! Der Anblick von Jamie ist atemberaubend. Und Claire? Das Kleid, welches Ned Gowan aus einem Bordell besorgt, ist einfach traumhaft! Die Applikationen in Silber sind unglaublich. Nur atmen kann man darin vermutlich nicht. Die Korsage hilft aber gegen die Schwerkraft. 😉

OUT_107-20140716-ND_0569_4x6-300x486

OUT_107-20140716-ND_0518_4x6-300x450

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mal ehrlich, nach dem ersten kurzen Blick auf die Kapelle, habt ihr da auch nur ansatzweise gedacht, was für einen Unterschied Kerzen machen? Und achtet mal auf diese unglaublichen Kerzenhalter!

 

34-300x187

 

Ye are Blood of my Blood, and Bone of my Bone.
I give ye my Body, that we Two might be One.
I give ye my Spirit, ’til our Life shall be Done.

Eine andere Veränderung der Serie, im Vergleich zum Buch, ist der Ring. Diese Änderung wurde und wird garantiert noch lange diskutiert. Der Ring ist in den Büchern von bedeutender Rolle, oft gekauft und geliebt von allen Fans der Bücher. Warum der Ring in der Serie ein anderes Design hat, als der von Diana Gabaldon beschriebene, wird vermutlich noch erklärt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Ring, hergestellt aus einem Schlüssel, der zufällig im Sporran war, einfach nur  so geändert wurde. Da kommt bestimmt noch ein zusätzlicher, uns bisher unbekannter, Handlungsstrang. Ich glaube nicht, dass sowas Wichtiges einfach so geändert wurde. An dieser Stelle erlaubt mir, mich köstlich über Rupert und Angus zu amüsieren. Wie die beiden sich beim Schmied aufführen, ist wieder mal genial.

49-300x187

Was mich ein bisschen ärgert, ist die Tatsache, dass die Perlen von Jamies Mutter auch geändert wurden. Es taucht zwar eine Kette auf, aber leider auch nicht so, wie im Buch beschrieben. Ich hoffe da wirklich auf Ron Moore. Und was auch noch fehlt, zumindest bisher, ist die Abmachung zwischen Claire und Jamie, sich immer die Wahrheit zu sagen. Wenn sie sich schon nicht alles sagen, soll doch wenigstens das, was gesagt wird, keine Lüge sein. Ich hab die Folge jetzt wirklich oft gesehen ( Hey, ich hab eine Entschuldigung dafür, ich schreibe hier den Review. Welche Entschuldigung habt ihr?) und ich gehe davon aus, dass das noch kommen wird. Claire kann Jamie nicht erzählen, woher sie kommt. Erinnert ihr euch an den Tagtraum mit Mrs. Fitz? Und es gibt Dinge, die Jamie ihr nicht erzählen kann. Dieser Deal macht also Sinn.

231-300x187

Es gibt etwas, das ein bisschen schief gelaufen ist. Claire sagt doch im Buch, und in der Serie, dass sie ihn nicht heiraten kann, weil sie ja nicht mal seinen richtigen Namen weiß. Er stellt sich dann vor. Aber in der letzten Folge bekommt Claire doch den Ehevertrag. Und da steht sein Name groß oben drauf. Wenn wir das lesen können, dann kann Claire das auch. Das ist der erste richtige Fehler, den ich bisher gefunden habe. Ich bin mir sicher, das Claire lesen kann.

Kurz erwähnen möchte ich noch den schweigsamen und teilweise griesgrämigen Murthagh. Einfach herrlich! Für Jamie würde er alles tun. Als Jamie ihn fragt, ob seine Mutter mit Claire einverstanden gewesen wäre, sagt er zuerst: Sehe ich aus wie eine Hellseherin? Kann ich mit Geistern sprechen? Dann erkennt er aber, wie wichtig diese Frage für Jamie ist. Der Junge, der ohne Mutter aufgewachsen ist, versucht sich bei jemanden zurückzuversichern, der seine Mutter gut gekannt hat. Er fragt Jamie, ob er seine Brosche hat.

83-300x187

 

Your mother had the sweetest smile. Warmed a man to the backbone just to see it. Claire’s smile is just as sweet.

Claire und Jamie reden die ganze Nacht. Na gut, nicht die ganze Nacht. Aber lange. Und Claire findet so langsam Gefallen an dem jungen Mann, der sich mit ihr zusammen in diesem Raum befindet. Aus dem Funken wird ein Feuer. Bisher war die Rolle von Jamie in der Serie nicht so präsent wie die von Claire, da die Geschichte bisher aus ihrer Perspektive erzählt wurde. Das ändert sich jetzt. Man konnte erkennen, wie sich die Beziehung der beiden ändert. Aus zögerlicher Freundschaft wird Zuneigung und Anziehung. Körperliche Anziehung. Und was für eine! Für amerikanische Verhältnisse sind die nun folgenden Bilder explizit. Es ist nicht Games of Thrones, aber es sind Szenen, die durch Diana Gabaldon, der Herrin der geschriebenen Sexszenen, eine so exquisite Vorlage haben, dass nicht mal Starz daran vorbeikommt. Für europäische Verhältnisse ist es allerdings recht zahm. Ob das noch anders wird? Ist ja immerhin eine romantische Hochzeitsnacht. 😉 Ich gehe davon aus, dass das Sexleben der beiden gemeinsam mit dem Mut des Senders wächst. 🙂 Ich gehe trotzdem mal kurz nach draussen. Zum Abkühlen.

211-300x187

Wie wird Claire mit der Trauer um Frank und dem gleichzeitigen Erwachen ihrer Liebe für Jamie umgehen. Wird sie weiter versuchen, zum Craigh na Dun zu kommen?

111-300x187

Wieder mal ist die Kameraführung in dieser Folge, wie auch in den vorhergehenden, wunderschön. Manchmal erinnert mich das Farbspiel dieser Serie an die Malerei von Vermeer. Da ist nichts gehetzt, die Bilder fließen ruhig ineinander über, die Farbkombinationen, das natürliche Licht, die Kerzen, das alles ist einfach so schön gemacht. Dadurch ergeben sich für den Zuschauer Möglichkeiten, in die Bilder einzutauchen und die grandiosen Landschaften in sich aufzusaugen. Als ich für diese Folge Screenshots gemacht habe, ist mir noch eine Besonderheit aufgefallen. Das möchte ich euch einfach mal zeigen.

28-300x187

332-300x187

321-300x187

Ich denke, wir alle wünschen dem frisch gebackenem Ehepaar alles erdenklich Gute. Sláinte mhath!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s